Advent, Advent, ein Lichtlein brennt… oder der Adventskalender “schwebt”

Langsam sinken die Temperaturen merklich und das Wetter beehrt uns mit Regen, Regen und noch mehr Regen. Bei uns im Norden ein deutliches Zeichen, dass Weihnachten naht. Schnee gibt es, wenn überhaupt, erst im neuen Jahr.

Nun, das Wetter ist trüb, die Gemüter aber nicht. Denn die Adventszeit ist auch im Hause Schmitt eine Zeit der Besinnlichkeit und Familie.

Dazu gehören Familienkuschelabende, nasse Spaziergänge mit einem quitschenden Kind, welches auf jedes Tier zeigt, dass es entdeckt und sich sehr darüber freut und natürlich ADVENTSKALENDER!

Dieses Jahr nun war es Zeit, für Mini-Madame einen Adventskalender zu zaubern und natürlich näht Mama den auch gerne. Vor einiger Zeit geisterte bei Facebook ein Foto von einem Heißluftballon mit einem Stofftier im Körbchen und Anhängmöglichkeiten herum.

“Das kann ich auch!”, dachte ich mir und bin ans Werk gegangen. Das Ergebnis seht ihr nun hier.

DSC_0034

Für die Luftballonhülle habe ich mich auf dem Blog von Edeltraud mit Punkten bedient. Das Schnittmuster mit Anleitung findest du hier.

Wo welche Schlaufen hin müssen, damit man nachher das Körbchen befestigen und den Heißluftballon aufhängen kann, habe ich mir selbst ausbaldowert (ausgedacht/herumprobiert).

Das Körbchen dazu habe ich mir selbst konstruiert. Letztlich ist es nur ein kleines Utensilo zum Aufhängen. Wichtig ist bloß, dass es nicht zu wuchtig wird.

IMG_20151202_112426Ursprünglich hatte ich vor, auch noch Säckchen dazu zu nähen, was aber ins nächste Jahr verschoben wird. Die Geschenkeproduktion muss ja auch noch abgeschlossen werden. Deshalb habe ich mich damit begnügt, die Reste von Papa-Schmitts Adventskalender zu verwenden. Das Papier habe ich einfach ausgedruckt. Die Druckvorlagen habe ich auf der Seite vom Deli-Magazin entdeckt und bekommt man hier (übrigens eine tolle Möglichkeit für Kurzentschlossene, doch noch einen Adventskalender zu basteln!). Ich finde das Papier extrem stylisch.

Edit:

Ich habe heute den Hinweis bekommen, dass es ein entsprechendes Schnittmuster mit Anleitung zu kaufen gibt. Das findet ihr hier für nur 4,99€ – da hat man dann alles aus einer Hand mit den passenden Maßen und und und… :-)

So, vielleicht lassen sich ja noch mehr zu einem solchen Adventskalender inspirieren.

Viel Spaß dabei und eine schöne Adventszeit wünsche ich euch allen!